Startseite Blog Galerie Vita Links Kontakt

Archive (November, 2011)

SEYCHELLEN

Der Inselarchipel der Seychellen liegt im Indischen Ozean vor der Ostküste Afrikas und in der Nachbarschaft zu Madagaskar und Mauritius. Die 115 Inseln gehören geografisch zu Afrika und liegen nur wenige Breitengrade südlich des Äquators. Die Bevölkerung, die “Seychelloise”, sind bunt wie die Geschichte – ein Großteil der weniger als 100.000 Einwohner sind Nachfahren französischer Siedler und afrikanischer Sklaven, aber es gibt auch kleine europäische sowie chinesische und indische Minderheiten. Die Bevölkerungsmehrheit, die Kreolen, sind dunkelhäutig und zum Teil gemischter Abstammung. Alle Bevölkerungsgruppen sind gleichberechtigt, gegenüber Fremden offen und haben eine gemeinsame Kultur entwickelt. Die offizielle Landessprache ist Creole bzw. Seselwa, aber es wird auch Englisch und Französisch gesprochen.

praslin-cafe-des-artes-bild-www

 

90% der Seychelloise sind katholisch, wenige Protestanten oder Anglikaner. Andere Religionen sind der Hinduismus, Buddhismus und der Islam. Bedingt durch die afrikanischen Wurzeln der Einwohner gibt es noch Aberglauben und starke Bezüge zum Voodoo Ostafrikas. Zauberer – die Bonhommes du Bois oder auch Tontons genannt – spielen eine wichtige Rolle in der Gesellschaft. Sie werden regelmäßig vor wichtigen Entscheidungen, bei Krankheiten oder Problemen der Seychellois konsultiert.
“Gott hat uns die Zeit auf diesem Land geschenkt. Von Hektik hat er nichts gesagt”. Diese Volksweisheit der Seychelloise trifft in diesem Sinne auf den Seychellen auf alle Dinge des Lebens zu. Ob wir auf verspätete Busse oder bestelltes Essen warten – alles geschieht mit Ruhe, Spontanität und großer Lebensfreude. So kann es durchaus vorkommen, das sich die Einheimischen abends oder am Wochenende spontan am Strand zum Grillen oder Fussball spielen treffen oder sich bei karibischen Klängen und Reggaemusik zu einem Tänzchen hinreißen lassen.

seychellen_mahe_beau_vallon_pe-scaled-10001

 

Die Republik der Seychellen ist unabhängig, gehören aber nach wie vor zum Commenwealth. Die größten und bevölkerungsreichsten Inseln sind Mahé, Praslin und La Digue mit kilometerlangen Traumstränden mit Palmen, gelb-rötlich-braunen Granitfelsen, vorgelagerten Korallenriffen und intensiv türkisfarbenem Wasser. Der Strand Anse Source d’Argent auf La Digue wurde durch den Bacardi-Werbespot bekannt und zählt zu den schönsten der Seychellen bzw. der Welt. Der Tourismus ist die Haupteinnahmequelle unter strenger Beachtung von Arten- und Naturschutz – ein wahres Paradies seltener Tier- und Pflanzenarten wie die Coco-de-Mer Palme im Vallée de Mai auf Praslin.