Startseite Blog Galerie Vita Links Kontakt

Category (In­te­r­es­sant)

Graffiti, Urban Art, Street Art… kommunikative Kunstformen

Graffiti Wiesbaden Meeting of Styles 2013 WWW_02
Graffiti, Urban Art oder Street Art begegnen uns jeden Tag auf unseren Wegen, jedoch nehmen wir diese Kunstformen nicht immer wahr. Diese verschiedenen Stilarten ermöglichen es, einen öffentlichen Raum als Medium kreativ zu nutzen und eine große Anzahl von Menschen damit zu erreichen.
Der Begriff „Graffiti“ stammt vom italienischen Wort „Graffiare“ ab. Graffiti ist eigentlich nur der Plural von Graffito. Unter Graffiti versteht man im allgemeinen legale oder illegale gesprayte Wandmalereien und Zeichnungen an einer öffentlichen Wand, während das „Writing“ nur das Schreiben des eigenen Namens oder Namenskürzels verkörpert. Ein gespraytes Bild nennt man „Piece“ oder in der Mehrzahl „Pieces“. Graffiti sind sehr kurzlebig, besonders an legalen Wänden, den „Hall of Fames“. Hier werden die „Pieces“ oder „Writings“ sehr oft schnell wieder übersprayt. Der Wert eines Graffiti ist der Moment des Entstehens.

Human Planet – Planet der Menschen

Der Mensch ist das einzige Lebewesen, dem es gelingt, in allen Regionen der Erde zu überleben. Er trotzt den Naturgewalten und passt sich extremen Bedingungen an. Die Filmreihe “Human Planet” von der BBC porträtiert Menschen, die sich täglich größten Herausforderungen stellen müssen und zeigt auf, weshalb nicht nur Anpassung im biologischen Sinn, sondern auch Kommunikation, Intelligenz und soziale Gefüge überlebenswichtig sind.